Whatsapp vs. Jabber
Und den Whatsapp Account auslesen in 10 Min!

✔ Whatsapp Software per Download/Datenkabel einspielen

✔ Funktioniert mit jedem gängigem Smart Phone
(Iphone, Android, HTC, Samsung, LG, uvm.)

✔ Auch Andere Chat Software Programme ebenfalls auslesen
(Viber, Skype, Facebook, SMS, uvm.)

NEU: Software für Iphone installieren ohne Jailbreak!
HIER ZUM INSTALLATION-HILFE BLOG

image

WhatsApp ODER JABBER


2018 kaufte Facebook den Messanger Dienst WhatsApp und schlug damit einen neuen Weg Richtung Alleinherrschaft im Social Media ein. Hunderte Millionen von Benutzer weltweit sind bei Facebook und WhatsApp registriert, und die Mehrheit ist mit diesen Diensten auch recht zufrieden. Mittlerweile streben auch andere Anbieter mit neuartigen Softwares auf dem Markt erfolgreich zu werden. Der bekannteste Versuch ist wohl Viber, ein ähnliches Messanger Service wie WhatsApp. Der Unterschied dabei ist dass es über mehrfachen Emoticon-Sorten verfügt. Dieser Aspekt macht Viber sehr populär in dem asiatischen Raum. Zu den unzähligen Anbietern gehört auch ua. das Programm Jabber. Was unterscheidet Jabber von WhatsApp und welcher ist der bessere?



Jabber: Freiwillige ermöglichen sicheres Plappern

Jabber ist eines der jüngsten Programme im Bereich mobile textbasierte Kommunikation. Es wurde von Freiwilligern entwickelt und soll sich als eine mehr geschützte und einfachere Alternative zu anderen Messanger Dienste wie ICQ oder MSN etablieren. Grundsätzlich werden die gleiche Funktionen angeboten: Austausch von Nachrichten, Dateien, Fotos oder Videos zwischen zwei oder mehrere Gesprächspartner. Die Kommunikation erfolgt schriftlich.
.







Unabhängig von großen Anbietern

Vorteil bei diesem Programm ist dass man mit Benutzer unterschiedlicher Anbieter wie Google Mail oder Yahoo kommunizieren kann, ohne sich jedoch auf diese Plattformen zu registrieren. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit sowohl vom PC her oder mit dem Smartphone an die Diskussion teilzunehmen, was aus der Sicht der Mobilität ein wichtiger Punkt ist. In diesem Sinne vereinigt Jabber alle Anbieter, man ist also jederzeit erreichbar und kann auch selbst jeden, der ggf. einen anderen Messaging-Software benutzt, anschreiben.

Da Jabber recht unabhängig ist und momentan über wenigen Nutzern verfügt sind die Aspekte von Datenschutz und Privatsphäre entsprechend effektiv. Im Gegensatz zu ICQ oder MSN verlaufen die Gespräche verschlüsselt. Mit diesem Programm werden via öffentliche W-LANs geführte Gespräche privat und geschützt transportiert. So kann man auch im Café oder an der Uni ohne sich große Sorgen zu machen wichtige Daten versenden und empfangen.

Jabber basiert auf dem Protokoll XMPP, was für Extensible Messaging and Presence Protocol steht. Diese Codes sind für jeden erreichbar. Das heißt, fachkundige Nutzer haben Zugriff auf die Struktur des Cdoes. Möchte man Jabber als Messanging-Plattform in einem internen, geschlossenen System eines Unternehmens anwenden, dann hat man die Möglichkeit die verschiedene Angaben individuell zu ändern und seinen „persönlichen“ Ansprüchen anzupassen. Im Falle von Banken oder Forschungseinheiten kann somit sowohl die interne, schnelle und geschützte Kommunikation verwirklicht werden, als auch die Erstellung einer Barriere. So sickern wichtige Daten und Informationen nicht durch.

Zusammenfassend kann Folgendes behauptet werden. Jabber ist eine vielversprechende Messanger-Alternative für alle, die sich eine geschützte Privatsphäre wünschen. Individualität, Selbstständigkeit und Kontrolle wird versprochen und auch angeboten.



WhatsApp – Messanger für alle

Im Gegensatz zu Jabber verfügt WhatsApp über eine viel größere Fanbase. Dieser online Instant-Messaging-Dienst wird auf Smartphones benutzt und ermöglicht gleichfalls den Austausch von Nachrichten, verschiedenen Dateien wie Fotos oder Videos. Darüber hinaus erfahren die Gesprächspartner auch immer genau, wo sich der andere befindet, da die Standortinformationen immer angezeigt werden. WhatsApp ist kostenlos, als Registrierung muss man nur seine eigene Telefonnummer angeben.




WhatsApp ist beliebt, aber auch gefährlich. Die Nachrichten werden unverschlüsselt weitergeleitet, manche Ads können durch Sicherheitslücken im System gelangen und sowohl den Messanger als auch das Smartphone selbst mit hartnäckigen Viren infizieren. Tag für Tag wird es spürbar, dass WhatsApp keine sichere Kommunikationsplattform ist, dennoch scheinen die Benutzerzahlen nicht abzunehmen. Grund dafür: die Vertrautheit.

Trotz aller Kritik benutzen die Menschen WhatsApp. Da diese Applikation zu den ersten ihrer Art gehört verfügt sie über das Privileg die älteste und bekannteste Messanger-App zu sein. Neulingen wird auch automatisch WhatsApp präsentiert. Die Menschen bevorzugen etwas bekanntes und funktionierendes, als sich die Zeit damit zu verbringen etwas Neues zu erlernen, testen und dann sich daran gewöhnen. Erinnert man sich nur an das Schicksal von Google+: kurz nach dessen Veröffentlichung, erkannte man wie schwer es überhaupt ist etwas etabliertes „vom Thron zu stürzen“. WhatsApp bleibt eine populäre Applikation für das alltägliche Geplauder.

Der Anweundungsbereich entscheidet

Als Fazit erwartet man eine Bewertung: Jabber oder WhatsApp? Welche Applikation von den beiden besser ist kann nur subjektiv beantwortet werden. Geachtet werden muss wiederum darauf, dass die Kommunikation an sich als Tätigkeit nicht immer dieselbe ist. Man benimmt sich anders, wenn man mit seinem Kumpel spricht oder eben wenn man am Arbeitsort eine Nachricht an dem Techniker verschicken soll. Ersteres erfolgt in einem lockeren Stil, wobei es eigentlich egal ist was wie man sagt, und auch ist es nicht so wichtig dass man daraus einen großen Geheimnis macht. Im Gegensatz dazu wird am Arbeitsplatz eine gewisse Seriosität erwartet und damit auch die Verantwortung über den Inhalt. Die vermittelte Informationen sind wertvoll, eine klare und gut verständliche Vermittlung ist notwendig, damit die Arbeit reibungslos fortgehen kann. Es ist also relativ ob man WhatsApp oder lieber Japper benutzen soll. Man muss immer schauen, was die Ansprüche sind, was die Bedingungen sind? Wird Diskretion und Präzision erwartet, dann wende ich mich den sicheren App zu. Spielt aber nur die Vermittlung von Nachrichten eine Rolle, dann benutze ich die populärste App.





Subscribe to Our Newsletter

If you want to receive monthly/weekly eNewsletters from us, then please enter your email address to subscribe.

We'll never spam or give this address away